fbpx
#digitalisierung

FÖRDERUNG SFG

Jetzt beraten lassen und Förderung sichern für den Sprung in die Digitalisierung.

Wie beantrage ich die Förderung?

Prozess

Wir schauen uns Ihr Unternehmen an und entwickeln zusammen mit Ihnen den idealen Online-Auftritt.
Mit dem von uns erstellten Angebot können Sie dann die Förderung beantragen.
Gerne helfen wir Ihnen auch beim Förderportal weiter, sodass Ihrem Einstieg in die Digitalisierung nichts mehr im Weg steht.

Sie planen ein Projekt? Seit September 2020 unterstützt die aws Unternehmen umfassend bei Digitalisierungsprojekten! Alle Informationen finden Sie unter: https://www.aws.at/aws-digitalisierung/

Sollte Ihr Projekt nicht durch die Bundeszuschüsse unterstützt werden können – greifen Sie zum Telefon und fragen Sie die Expertinnen und Experten welche Förderungsmöglichkeiten die SFG bietet. Gerne auch bei einem persönlichen Beratungsgespräch.

Reichen Sie Ihren Antrag online über unser Förderungsportal ein!

Wichtig: Stellen Sie den Antrag, bevor Sie mit Ihrem Projekt beginnen!

Anschließend schaut sich die SFG Ihr Projekt genau an.

Wenn Ihr Projekt grundsätzlich förderbar ist, erhalten Sie von der SFG eine Förderungszusage. Sollte Ihr Vorhaben nicht förderbar sein, werden Sie schriftlich informiert.

Starten Sie Ihr Projekt, sobald Sie von uns eine Förderungszusage erhalten haben.

Wichtig: Bitte kontaktieren Sie die SFG, wenn sich etwas ändert. Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

Schicken Sie der SFG Ihre Abrechnungsunterlagen. Sie erhalten rechtzeitig eine Checkliste, die Sie beim Zusammenstellen der Unterlagen unterstützt.

Nun werden Ihre Abrechnungsunterlagen geprüft und gegebenenfalls Ihre Förderung beschlossen. Sollte Ihr Vorhaben nicht förderbar sein, werden Sie schriftlich darüber informiert.

Wenn alle Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind, wird Ihnen das Geld auf Ihr Konto überwiesen.

Marktanalyse - Vorteil nutzen - Digitalisierung

Um am Markt bestehen zu können, muss man sich weiterentwickeln. Sind Ihre Ausstattung, Geräte und Maschinen am Puls der Zeit? Und ohne Online-Präsenz geht sowieso gar nichts: Im Jahr 2018 kauften bereits sechs von zehn ÖsterreicherInnen im Internet ein. Und so wird, was internationale Konzerne heute bereits vormachen, künftig auch in die Nahversorgung einziehen: die Onlinebestellung bzw. der Onlineeinkauf.
Springen Sie auf und nutzen Sie die Digitalisierung zu Ihrem geschäftlichen Vorteil. Machen Sie Ihr Unternehmen online sichtbar und sprechen Sie so neue Kundschaft an. Bespielen Sie Social-Media- und Vermarktungsplattformen. Lassen Sie Ihre Kundinnen und Kunden elektronisch bezahlen und verwalten Sie die Belege elektronisch. Bei all diesen Schritten können Sie sich auf einen 50-prozentigen Zuschuss verlassen.

Für wen?

  • Unternehmen, die über 50 % des Umsatzes mit Privatpersonen erwirtschaften
  • Kleinstbetriebe inkl. GründerInnen in den Bereichen Gewerbe und Handwerk, Einzelhandel sowie Dienstleistungen
  • Kleinbetriebe inkl. GründerInnen, wenn diese eine Bäckerei, Fleischerei, Konditorei oder einen Lebensmittelhandel mit Vollsortiment betreiben
  • Unternehmen mit Standort(en) in der Steiermark

Für wen nicht?

  • Unternehmen außerhalb der SFG-Zielgruppe, z.B. Tourismus-, Gastronomie- und Landwirtschaftsbetriebe
  • Handelsunternehmen, die Ihre Güter ausschließlicher online vertreiben (kein stationäres Geschäft)
  • UnternehmerInnen mit einer unselbständigen Beschäftigung über das Maß der Geringfügigkeit hinaus (neben der Selbstständigkeit)
  • Privatpersonen, mittlere und große Unternehmen

Wofür?

  • Maßnahmen im Bereich Online-Marketing wie z. B. Erstellung und/oder Adaptierung einer Homepage, Einbettung von E-Payment, Produktion von Webvideos etc.

Wofür nicht?

  • Investitionen in Hard- und Software (Siehe: Lebens!NAH Investitionen)

Wie viel?

  • Projektvolumen: mindestens 1.000 Euro
  • 50 % Basisförderung
  • maximale Förderung: 1.500 Euro

Wichtige Hinweise:

  • Der Förderungsantrag muss VOR Beginn des Projektes eingereicht werden. Wir können nur jene Kosten fördern, die NACH dem Einlangen Ihres Antrags entstehen.
  • Anrechnungsstichtag ist der Tag, an dem Sie Ihren Förderungsantrag einreichen, auch wenn Sie noch keine Förderungszusage erhalten haben.
  • Die Förderung wird erst nach Projektende ausgezahlt.

Für wen?

  • Unternehmen, die über 50 % des Umsatzes mit Privatpersonen erwirtschaften
  • Kleinstbetriebe inkl. GründerInnen in den Bereichen Gewerbe und Handwerk, Einzelhandel sowie Dienstleistungen
  • Kleinbetriebe inkl. GründerInnen, wenn diese eine Bäckerei, Fleischerei, Konditorei oder einen Lebensmittelhandel mit Vollsortiment betreiben
  • Unternehmen mit Standort(en) in der Steiermark

Für wen nicht?

  • mittlere und große Unternehmen
  • Unternehmen außerhalb der SFG-Zielgruppe
  • UnternehmerInnen mit einer unselbständigen Beschäftigung über das Maß der Geringfügigkeit hinaus (neben der Selbstständigkeit)
  • Privatpersonen

Wofür?

  • Investitionen wie z.B. Maschinen und Anlagen, Büro- und Geschäftsausstattung inkl. digitaler Infrastruktur (z.B. Hardware und Software) sowie bauliche Maßnahmen primär im Zusammenhang mit der Verbesserung von Herstellung und Präsentation der Waren und Dienstleistungen.

Wie viel?

  • Projektvolumen: mindestens 5.000 Euro bis maximal 25.000 Euro
  • Förderquote: 10 %
  • maximale Förderung: 2.500 Euro

Wichtige Hinweise:

  • Der Förderungsantrag muss VOR Beginn des Projektes eingereicht werden. Wir können nur jene Kosten fördern, die NACH dem Einlangen Ihres Antrags entstehen.
  • Anrechnungsstichtag ist der Tag, an dem Sie Ihren Förderungsantrag einreichen, auch wenn Sie noch keine Förderungszusage erhalten haben.
  • Die Förderung wird erst nach Projektende ausgezahlt.

Für wen?

  • Kleinstbetriebe inkl. GründerInnen in den Bereichen Gewerbe und Handwerk, Einzelhandel sowie Dienstleistungen
  • Kleinbetriebe inkl. GründerInnen, wenn diese eine Bäckerei, Fleischerei, Konditorei oder einen Lebensmittelhandel mit Vollsortiment betreiben
  • Unternehmen, die über 50 % des Umsatzes mit Privatpersonen erwirtschaften
  • Unternehmen mit Standort(en) in der Steiermark

Für wen nicht?

  • mittlere und große Unternehmen
  • Unternehmen außerhalb der SFG-Zielgruppe
  • UnternehmerInnen mit einer unselbständigen Beschäftigung über das Maß der Geringfügigkeit hinaus (neben der Selbstständigkeit)
  • Privatpersonen

Wofür?

  • Investitionen wie z.B. Maschinen und Anlagen, Büro- und Geschäftsausstattung inkl. digitaler Infrastruktur (z.B. Hardware und Software) sowie bauliche Maßnahmen primär im Zusammenhang mit der Verbesserung von Herstellung und Präsentation der Waren und Dienstleistungen.

Wie viel?

  • Projektvolumen: mindestens 25.001 Euro
  • Förderquote: 10 % + maximal 10 % Innovationsbonus
  • maximale Förderung: 7.500 Euro zzgl. Bonus

Wichtige Hinweise:

  • Der Förderungsantrag muss VOR Beginn des Projektes eingereicht werden. Wir können nur jene Kosten fördern, die NACH dem Einlangen Ihres Antrags entstehen.
  • Anrechnungsstichtag ist der Tag, an dem Sie Ihren Förderungsantrag einreichen, auch wenn Sie noch keine Förderungszusage erhalten haben.
  • Die Förderung wird erst nach Projektende ausgezahlt.
Nahversorgung

Bringen wir Leben in Ihre Region!

Nahversorgung bedeutet Aktivität, Energie und Lebensqualität in den steirischen Regionen. Sie hilft, Arbeitsplätze und Ausbildungsstätten außerhalb der Ballungszentren zu erhalten. Deshalb unterstützt die Förderungsaktion "Lebens!NAH" der SFG, Sie als NahversorgerIn.

Töpferei Digitalisierung Werbeonkel
Es braucht eine Trendwende

Mut zur Veränderung

Nahversorgung ist das Um und Auf für Lebensqualität. Ein regionaler Versorger ist mehr als ein Geschäft, das Waren verkauft: Er ist ein Ort sozialer Begegnung, ein Treffpunkt für Austausch und der Kommunikation. Fakt ist auch, dass Nahversorgungsbetriebe in vielen steirischen Gemeinden das Handtuch werfen, weil sie nicht ausreichend Gewinn erwirtschaften. Damit zusammenhängend gehen regionale Arbeitsplätze verloren und Ausbildungsstätten schließen. Eine Entwicklung, die WERBEONKEL zusammen mit der SFG entschieden entgegensteuert.

Jetzt kostenlos beraten lassen und durchstarten!

Kontaktieren Sie uns gerne schon vorab, um Unklarheiten aus dem Weg zu schaffen.